< Dozentensprüche >

Sprüche der Dozenten und Professoren (HTWM)

Eine Sammlung von Zitaten und Sprüchen, die von den Professoren und Dozenten während des Studiums gesagt wurden.

Mathematik

Freunde der Mathematik ...

Freunde der Summation ...

Freunde, ich fahr mit Ihnen Schlitten !

Mathematik ist zutiefst kreativ.

Wir haben noch 30 Sekunden Zeit. [...] Ich danke Ihnen für die 4 Minuten.

Was wir hier nicht sind, ist eine Schlafstube! Würden Sie ihren Nachbarn bitte mal anstoßen!

Damit ham'mer 8, äh 6, Quatsch 3.1 in den Griff bekommen.

Diesen Text sollten Sie sich nochmal abschreiben, einrahmen und über's Bett hängen

Na, werden Sie denken: 'So ein Quatsch'.

Während das potenzierter Schwachsinn war, ist das exponentieller.

Definition: Transformierte/Transponierte Matrix A hoch T (A^T)
[...] Bildet man von jedem Element das konjugiert Komplexe und transponiert anschließend die Matrix, so erhält man die adjungierte Matrix A*, die in ihren Eigenschaften das komplexe Analogon zur transponierten A^T im Reelen darstellt.

Ich stell' mich auch gerne als Witzfigur hin ...

Nun müssen wir den ganzen Spaß hier ausXen.

Damals als ich in der 12. Klasse war, wollten wir eine eigene Band gründen. Wir wollten uns erst Omega nennen, so wie die Ungarn - aber die werden sie ja wohl kaum kennen. Deshalb nannten wir uns so ähnlich : "Zwei Pi Eff"
(Winkelgeschwindigkeit [omega] = 2 x pi x Frequenz [f])

Das ist der Satz von der Erhaltung der Schwierigkeit...

...wir werden noch goldene Brücken bauen...

Vielleicht hätte man gleich alles erschlagen können.

Die Mathematiker sind häßche Leute - die Realität aber auch.

Ich kann ja auch eine CD aufnehmen und singen : "Wenn eine Fakultät vorkommt, nimmt man immer das Quotientenkriterium !".

Mut zur Lücke !

Damit kommt wieder der alte Spruch zur Geltung: Integrieren und Differenzieren tut uns mächtig irritieren.

Das war zwar jetzt ne schöne Rechnerei, aber diese Formel wird technisch nicht gebraucht !

Das haben wir früher auch gemacht. Skat gespielt von abends 16 Uhr bis morgens um 8 und dann in die Vorlesung.

Da hätten die uns aber damals mächtig Licht ans Knie gemacht ...


Zwei Mathematiker in einer Bar:
Einer sagt zum anderen, daß der Durchschnittsbürger nur wenig Ahnung von Mathematik hat. Der zweite ist damit nicht einverstanden und meint, daß doch ein gewisses Grundwissen vorhanden ist.
Als der erste mal kurz austreten muß, ruft der zweite die blonde Kellnerin, und meint, daß er sie in ein paar Minuten, wenn sein Freund zurück ist, etwas fragen wird, und sie möge doch bitte auf diese Frage mit 'ein Drittel x hoch drei' antworten.
Etwas unsicher bejaht die Kellnerin und wiederholt im Weggehen mehrmals: ''Ein Drittel x hoch drei...''
Der Freund kommt zurück und der andere meint: ''Ich werd Dir mal zeigen, daß die meisten Menschen doch was von Mathematik verstehen. Ich frag jetzt die blonde Kellnerin da, was das Integral von x zum Quadrat ist.''
Der zweite lacht bloß und ist einverstanden. Also wird die Kellnerin gerufen und gefragt, was das Integral von x zum Quadrat sei. Diese antwortet: - ''Ein Drittel x hoch drei.''
Und im Weggehen dreht sie sich nochmal um und meint: ''Plus c.''

Physik

Das ist keine Haarspalterei, das ist Physik.

nach Nutten äh Newton gilt ...

NochFragen Nein dannweiter.

Sie müssen mir mal bis zum Ende zuhören !

Damit muß der Ausdruck befriedigt werden.
der mathematische Ausdruck, die Gleichung !

Schneller kann ich bald nicht mehr machen um alles unterzubringen.

Sie sind sehr interessiert, das gefällt mir. Aber wenn sie das nächste mal hier vorn sitzen, könnten sie auch besser sehen.

Da sie mir sowieso nicht hinterher kommen, kann ich das auch noch korrigieren.

Die Herren kennen das [Prinzip] bestimmt vom Rasierspiegel. Sie nicht. Sie rasieren sich ja nicht.
Na und die Damen ?     Vielleicht auch vom Rasierspiegel, oder als Kosmetikspiegel.

Sie werden kolloquiert.
Widerstand ist zwecklos


Physik Vordiplom. Fragestellung: Schall und Licht.
Erster Kandidat betritt den Raum. Der Prof: "Was ist schneller, der Schall oder das Licht?"
Der Studi: "Das Licht." Der Prof: "Schön, und wieso?" Der Studi: "Wenn ich das Radio einschalte, kommt erst das Licht und dann der Ton." Der Prof: "Raus!!!"
Der Zweite Kandidat. Dieselbe Frage. Antwort: "Der Schall." Der Prof: "Wieso das denn ?!?" Der Studi: "Wenn ich meinen Fernseher einschalte, kommt erst der Ton und dann das Bild." - "RAUS!!!"
Der Prof fragt sich, ob die Studenten zu dumm sind oder ob er die Fragen zu kompliziert stellt. Scließlich der dritte Kandidat. Der Prof: "Sie stehen auf einem Berg. Ihnen gegenüber steht eine Kanone, die auf sie abgefeuert wird. Was nehmen sie zuerst wahr? Das Mündungsfeuer oder den Knall?"
Der Studi: "Das Mündungsfeuer." Der Prof frohlockt und fragt: "Können Sie das begründen?" Der Student druckst und meint dann: "Na ja, die Augen sind doch weiter vorne als die Ohren ..."

BWL/VWL, Medienmanagement, Schreib- und Publ.

Ich zähle langsam bis 1000 und wenn es bis dahin keine Fragen gibt, sehe ich die Sache als abgehandelt.

Lachen Sie mich an oder aus ?

Was hätten Sie denn gegen ein Bündnis zwischen dem fortschrittlichen Teil der Arbeiterklasse und dem revolutionären Teil der Bourgeoisie ?
(zur CDU-PDS-Doppelmitgliedschaft)

Wenn ich jemanden in diesem Raum langweilen sollte, versichere ich, daß es auf Gegenseitigkeit beruht.

Setzen Sie sich nur rein, nur ich mag eins nicht : Rhythmisches Mitklatschen.

Kocht jemand von ihnen ? Nicht vor Wut, sondern in der Küche.

Heute würden wir wohl eher vom "Ersten Deutschen Angestellten- und Beamtenstaat" sprechen.
(zu Marx' Arbeiter- und Bauern)

Witz: Welches sind die 4 größten Feinde der sozialistischen Landwirtschaft ? Kennen Sie nicht ? Frühling, Sommer, Herbst und Winter !
(zur sozialistischen Jahresplanerfüllung)

Endlich jemand, der mir sagt: 'Es leuchtet mir ein'.

Ford hat Jaguar für die Oberklasse, Volvo für die Professoren und Ford für die normale Hausfrau und die türkischen Mitbürger.

Diplomkaufleute haben 2 Dinge nicht. 1. Humor und 2. Phantasie.

Sie führen hier einen alten deutschen Grundsatz an : Spare in der Not, dann hast du in der Zeit.

Sie wissen ja sicherlich, daß alle wichtigen Erfindungen in der Sowjetunion gemacht worden sind. Wenn Sie aus den alten Bundesländern kommen, dann wissen Sie, daß alle wichtigen Erfindungen aus den USA kommen. Und alle wichtigen Erfindungen, die nicht aus den USA oder der Sowjetunion kommen, stammen aus Sachsen.

Nehmen wir für den Absatz von Schokoladenhohlkörpern so einen busenförmigen Kurvenverlauf an...

... gewaltfreies Töpfern für Esoteriker

Machen Sie doch eine Philosophie draus und geben ihm einen englischen Namen : Woodwalking & Mushroomsearching.
(Spazieren gehen)

Ich mach das auch nur wegen Markus, weil der wissen wollte, was rechts steht.

Immer mehr Deutsche essen Schmierseife mit Senf.

Tendiert der Intelligenzquotient eines Vollerwerbslandwirts gegen Null, dann streben die von ihm erzielten Erträge im Hackfruchtanbau unter den Bedingungen eines mitteleuropäischen Fruchtwechselsystems gegen ein Maximum.
(Wissenschaftlicher Ausdruck für : Die dümmsten Bauern ernten die dicksten Kartoffeln.)

Wir bekämpfen den Hunger in der Welt indem wir Grenzdebile auf die Kartoffelfelder schicken ?!


Was war Jesus von Beruf?
Student!
Er wohnte mit 30 Jahren noch bei den Eltern, hatte lange Haare und wenn er etwas tat, dann war es ein Wunder.

Systeme und Signale

Wenn Sie zwischen Daumen und Zeigefinger nen Faden hängen lassen, hängt der dann nach "cosinus hyperbolis x" (cosh x). Ich weiß nicht, ob Ihnen das schon mal aufgefallen ist ?!

Es ist nicht sehr geistreich, die Aufgabe. Aber es ist auch gut um einen durcheinander zu bringen.

Versteht das jemand ?

Das will ich jetzt nicht näher ausführen.

Das ist auch nicht unverständlich.

Diskutiert hab ichs mit mir selber

Verstehen das einige ?

Das würde jetzt über das Niveau dieser Veranstaltung hinausgehen.


Der Physikprofessor gibt seinem Studenten noch eine letzte Chance in der mündlichen Prüfung.
Er soll mit Hilfe eines Barometers die Höhe eines Wolkenkratzers bestimmen. Sofort hat der Student eine Lösung parat: "Ich gehe auf das Dach des Hauses, nehme das Barometer, nehme einen Faden, lasse an dem Faden das Barometer bis zum Boden hinab, ziehe es wieder rauf und messe die Länge des Fadens"
Der Professor gibt dem Studenten noch eine Chance. Wenig später kommt der Student mit der zweiten Lösung: "Ich gehe wieder auf das Dach des Hauses, nehme eine Stoppuhr, lasse das Barometer fallen und berechne aus der Fallzeit die Höhe des Hauses"
Der Prof. schüttelt mit dem Kopf, gibt seinem Studenten aber noch eine allerletzte dritte Chance. Als dritte Lösung präsentiert dieser: "Als Bedingung stelle ich, dass die Sonne scheint, Dann messe ich die Grösse des Barometers, stelle das Barometer neben das Hochhaus. messe dann die Länge des Schattens des Hochhauses und des Barometers, und mit den Strahlensätzen berechne ich die Höhe des Hauses"
"So, Schluss jetzt. Sie sind durchgefallen..." - "...Nein...nein! Ich habe die genaue Lösung." - "Na gut, letzte Chance !" - "Also, ich nehme das Barometer, gehe zum Hausmeister und sage: ich schenke dir das Barometer, wenn du mir die Höhe des Hauses nennst..."

Digitale Signalverarbeitung

Viele machen von ihrem Recht, nicht an der Vorlesung teilnehmen zu müssen, regen Gebrauch.

Für solche Aufgaben gibt es Softwarelösungen wie MathCAD ...

Man kann nur der Statistik glauben, die man selbst gefälscht hat.

Nicht so gut wie möglich, sondern so gut wie nötig.

Das ist eine Aufgabe, die ist in endlicher Zeit lösbar und führt in der Regel zu einem Erfolgserlebnis.

Wieviel sind wir denn heute ? ... 21. Wir sind also steigerungsfähig, haben aber noch nicht unseren Sollwert erreicht - den Idealwert.

Ich lobe sie ja nur ungern. Aber bei Ihnen ist immer so eine Ruhe ...

Das Schlimmste ist, wenn der Professor seine Zettel abgearbeitet hat, aber die Zeit noch nicht rum ist. Dann steht er plötzlich vor dem Zeit-Stoff-Problem.


Der Professor nimmt sich in der ersten Vorlesung einen Studenten vor um zu testen, was diese so wissen.
Er schreibt " 5 + 4 = " an die Tafel. Der Student antwortet nach kurzem überlegen : "Acht !" Daraufhin ruft der ganze Saal im Chor : "Gib ihm noch ne Chance ! Gib ihm noch ne Chance !"
Der Professor läßt sich überreden und gibt dem Studenten noch eine Chance. Dieser antwortet nach einer kleinen Denkpause "Zehn !" Daraufhin ruft der ganze Saal im Chor : "Gib ihm noch ne Chance ! Gib ihm noch ne Chance !"
Nun gut, denkt sich der Professor. Noch einmal darf er's versuchen. Der Student antwortet nach einer Weile "Neun !" Daraufhin der Saal : "Gib ihm noch ne Chance ! Gib ihm noch ne Chance !"

Kommunikationstechnik

(aus einem Brief aus dem 19. Jh.) ... ein intelligenter Mann ... Nun, das der Mann intelligent ist, hätte man ja nicht extra hinschreiben müssen ...

In den französischen Schützengräben im 2. Wk. entstand damit der Rundfunk. Da war ja auch nicht viel los - gesellschaftlich !

Man hat sich in den Schützengräben zwar oft getroffen ...

Dann geht das ab wie Schmidts Katze.

Was ist schon die Riesenbrust in der Bildzeitung gegenüber der kleinen in der Hand ?

Wenn alle Menschen homosexuell wären, wäre auch das Rentenproblem gelöst ...

Das war jetzt Versuch eines Jokes.


"Sarkasmus als literarisches Ausdrucksmittel" lautete das Thema des Tages. Zu Beginn forderte der Professor auf, ein Beispiel zu nennen. Alles erstarrte, als sich ein Hörer mit dem Satz zu Wort meldete:
"Ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie ich Ihre Vorlesungen schätze."

Elektronik

Ich begrüße Sie recht herzlich   zum Seminar Elegdrohnig.

Nun müssen Sie das hier nur noch addilieren.

Was dud der Strom dann also ?

Die Ausgangsspannung U o(out) ...

Die Ausgangsspannung U e(ende) ...

Soll ich Sie vielleicht so lange allein lassen und um halb 5 wiederkommen ?

Es besitzt keine indegrierten Gähdschutzdioden - Gadeschutzdioden - Gateschutzdioden !

Jetzt haben Sie auch eine Begründung dafür, daß Sie ihren Verstärker so laut aufdrehen müssen. Bei 2/3 Leistung werden die Transistoren nämlich nur unnötig erhitzt und Sie haben die höchste Verlustleistung.

Draußen ist der herrlichste Sonnenschein und Sie müssen hier Elegronigseminar machen.


Warum stehen Studenten schon um sechs Uhr auf ?
Weil um halb sieben der Supermarkt zu macht.

Rechtsordnung/Recht

Wenn jemand das Bedürfnis haben sollte eine seiner Komillitoninnen zwangsweise zu beglücken ...

Beleidigungen, da brauch' ich nun nichts zu erörtern, da sind sie erfahren genug.

...das führte dann zum "Tötungserfolg".

...bekommen sie nun von Papa 30.000 Mark. - Ärgerlich, sie hatten 60.000 erwartet. - Wird nun doch nichts mit dem neuen BMW. Bleibt bloß der kleine Ford Ka ...

...jeder der das schon mal erlebt hat : Kotzende Kinder im Auto - ja, schlechte Stimmung im Auto. - Ich hab das selbst schon erlebt, allerdings in der Höhe von Jena-Lobeda.

Wer bei Quelle bestellt, oder bei Orion ... - Ich wollte erst Neckermann sagen, aber Orion ist dem gemeinen Studenten geläufiger...

Wer bei Kaufland klaut, kriegt Hausverbot - Wenn er erwischt wird.

Wie wird man Schöffe? Sie müssen mindestens 23 Jahre alt sein - da kommen Sie ja bald ran. Und Sie dürfen nicht vorbestraft sein - da wird's bei Ihnen schon schwieriger...

So eine Packung Kondome kostet ca. 10 DM - je nach Größe ...

Alkohol seit 1990, Minimum - in hohen Dosen.

Heute abend, spätestens 23:99 ... 23:59 - einige haben das gemerkt ! - vor 24 Uhr.

Dann sagen Sie aber: 'Neeee'.

Dazu kann ich von einem spektakulären Fall berichten ...

Ich darf Ihnen mal einen ungewöhnlichen Fall nennen...

Bei so einer Hausdurchsuchung muß man als Staatsanwalt schon mal anwesend sein, speziell wenn es um so Dinge geht wie Pornographie o.ä. - Ja man muß doch entscheiden ob es Kunst ist (vom Grundgesetz geschützt) oder nur ...


Im Hörsaal zu Beginn der Jura-Vorlesung:
Professor: "Sehen Sie sich die Person rechts und links neben ihnen an, diese werden am Ende des Semesters nicht mehr dort sein..."

Journalistische Grundlagen

Mirr ist heute gesagt worrden, dass die Bayerrn und die Lausitzerr das Rrollende R so gut sprrechen können.

Haalloooou !

Ja, sprrechen Sie mit mirr !

trralala.

Mirr is das Wurscht.

"stöhn, ächz, uff"

Zu meiner Schulzeit, daß ist ja nun etwas später als um die Jahrhundertwende...

Das ist einerseits verwirrrend aber auch nicht wichtig ist fürrr sie nur ...


Beim Philosophieexamen stand unter anderen auch folgendes auf dem Prüfungsbogen: "Wenn dies eine Frage ist, beantworten Sie sie."
Eine der Antworten: "Wenn dies eine Antwort ist, bewerten Sie sie."

Andere Fächer

Das hat ne ganze Menge Manneskraft gekostet. Also manpower. Hab ich das jetzt falsch übersetzt ? Also auch Frauen haben daran mitgearbeitet ! (Informatik)

Das sieht ja noch sehr jungfräulich aus - das Arbeitsblatt mein' ich. (Englisch)

Wir machen hier kein Ringelpietz mit Anfassen. (Schreiben und Publik.)

Das brauchen Sie nicht mitschreiben ... (Digitaltechnik)

Das ist so genial, das könnte fast von mir sein. (Digitaltechnik)

Ich will heute mit Ihnen klären, wo kommen denn eigentlich die Automatentabellen her. (Digitaltechnik)

Die Technik überrennt einen ja ständig. (System- und Netzwerkmanagement)

Die Amerikaner haben keinen Sinn für Ordnung - sag ich mal so. Manchmal ist ein System drin, manchmal nicht. (System- und Netzwerkmanagement)

Ohne Unterlagen heißt mit Unterlagen. (System- und Netzwerkmanagement)

Wenn ich wir sage, dann meine ich mich. (Übertragungstechnik)

Blinddate ... Sie haben vielleicht den Minirock angezogen, beim ersten Mal - hätte ich nicht gemacht. (Medienwirtschaft)

Das ist wie mit Julia Roberts und Richard Gere. Sie können auch nach 20 min. sagen "Also gut, entweder wir haben jetzt Sex oder ich geh wieder". (Medienwirtschaft)

Wir sitzen also bei unserer Kundin, nennen wir sie Sophie. Ich kenne zwar niemanden, der so heißt, aber der Name gefällt mir. (Medienwirtschaft)

(Nach dem Jahrhunderthochwasser) Die Kommunikation zwischen Menschen funktioniert wie die Eisenbahn zwischen Dresden und Leipzig. Das war jetzt ein schlechtes Beispiel, oder ? (Medienwirtschaft)

Mit Ihnen z.B. könnte ich nicht über Carutti-Anzüge reden. Ich trage sie übrigens auch nicht mehr, weil der Karton nach der Reinigung innen klebt. (Medienwirtschaft)

Ich arbeite lieber mit Frauen zusammen. Ich bin schon als Kind lieber mit Frauen zusammen gewesen ... Bei euch kann man aber auch gar nichts sagen ! (Multimediaproduktion)


Verwandte Themen: Logiktest

Seite bewerten:  
  2.49/5 Punkten (396 Bewertungen)
2.49/5 396